• Fr. Jul 1st, 2022

+Sportnews + Regional + Überregional+

Basketball, Handball, Fußball und mehr

Dortmund | 26.10.2021

Wer gestern im Westfalenstadion die DFB Pokal Partie gegen Ingolstadt live miterlebte, traute seinen Augen nicht ganz. Bis auf die SÜDTRIBÜNE waren alle anderen Ränge fast leer. Lediglich 25.130 Zuschauer kamen um sich das Spiel anzuschauen.

Ursachenforschung

Woran kann diese Minuskulisse gelegen haben? In den öffentlichen Netzwerken gibt es viele Diskussionen dazu mit sehr vielen interessanten Meinungen. Liegt es denn nun daran das mit Ingolstadt (18. der 2. Liga) ein unattraktiver Gegner auf dem Platz stand, oder das die Partie im Free TV zu sehen war? Könnte es aber auch sein, das viele Dortmund Fans enttäuscht von den letzten Auftritten ihrer Mannschaft sind? Die Niederlage in der CL gegen Amsterdam sitzt noch tief bei den Anhängern, dazu kam ein dürftiger Auftritt gegen Mainz, trotz 3:1 Sieg. Das es an den Corona Auflagen liegt, scheint zumindest ausgeschlossen, denn die kommende Partie gegen Köln wird wohl wieder mit 67.000 Fans ausverkauft sein.

Ultras in Teilen zurück

Seit den Corona Auflagen in den Stadien, sind viele Ultra Gruppierungen nicht mehr im Stadion gewesen. Ein Grund dafür ist, das sie nur bei voller Auslastung der Stadien wieder für Support sorgen. Erstmals traten die Ultras wieder beim CL Spiel in Amsterdam auf, da dort die Stadien wieder mit voller Auslastung fahren dürfen. Hier in Deutschland ist das noch nicht ganz der Fall. Bezogen auf Borussia Dortmund, darf das Westfalenstadion aktuell mit 67.000 Zuschauern besetzt werden. Das ist volle Auslastung bei Pokal- und CL Spielen, da hier bestuhlt werden muss. Schon beim Auswärtsspiel des BVB in Bielefeld, waren teile der Ultras wieder da und sorgten für großartigen Support ihrer Mannschaft. Lediglich die Bielefelder Ultras waren nicht anwesend, da dort für die volle Auslastung noch 1.500 Plätze nicht freigegeben wurden.

Bei dem Pokalspiel gegen Ingolstadt waren teile der Ultras wieder da und gaben den Takt auf den Rängen an. Für die Fans ein unverzichtbares stück Kultur. Warum es dann allerdings so leer im Westfalenstadion blieb, kann man daher nur vermuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.