• Mo. Mai 27th, 2024

Infield

vom Spielfeldrand, auf dem Platz, aus dem Innenraum oder Bühnengraben - einfach ganz nah dran

Lotte | 05.05.2021

Langsam spitzt sich die Situation für den KFC Uerdingen, im Kampf um den Klassenerhalt, immer weiter zu. Im Spiel gegen Viktoria Köln, wollten sie wichtige Punkte sammeln, mussten sich am Ende aber mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben. Aus sportlicher Sicht, ein weiterer Rückschlag.

Im Stadion am Lotter Kreuz, hätten die unterschiedlichen Ausgangssituationen beider Teams nicht größer sein können. Während Viktoria Köln (48 Punkte), im oberen drittel der Tabelle zu finden ist, kämpft Uerdingen (36 Punkte) ums nackte Überleben in der 3. Liga. Nicht nur das die finanzielle Situation alles andere als Rosig ist, es wollen einfach nicht die benötigten Punkte für den Klassenerhalt her.

An der Linie debütierte Jürgen Press als neuer Trainer des KFC. Gegenüber dem Dresden Spiel, wechselte er auf drei Positionen. Für Göbel, Girdvainis und Marcussen kamen Schneider, Traoré und Kiprit. Zuletzt fehlte besonders die Torgefährlichkeit bei den Uerdingern, das sollte sich vor allem durch Kiprit ändern. Wer allerdings auf puren Angriffs-Fußball hoffte, wurde gänzlich enttäuscht. Beide Teams taten sich besonders in den ersten 30 Minuten sehr schwer. Viele Pässe, wenig Zweikampf hieß wohl die Devise. Das ärgerte beide Trainer an der Seitenlinie. Immer wieder agierten sie lautstark und versuchten ihre Spieler nach vorn zu delegieren. Erst in der 35 Minute gelang es Kiprit, mit einem gut rausgespielten Angriff, die Gastgeber in Führung zu bringen.

Fußball – 3. Liga – 35. Spieltag KFC Uerdingen – FC Viktoria Köln am 05.05.2021 im Stadion am Lotter Kreuz in Lotte Foto: Kaisen-Foto

Für Viktoria Köln kam dieser Gegentreffer eher unerwartet, da den Gastgebern bis hierhin nur sehr wenig gelang. Selbst erarbeiteten sie sich ein paar gute Chancen, besonders durch Simon Handle und Mike Wunderlich. Immer wieder über den linken Flügel angespielt, kamen sie meist den einen Schritt zu spät.

Nach der Pause war den Gästen aus Köln anzumerken, das sie schnell den Ausgleich erzielen wollen. Allgemein nahm die Partie extrem an Fahrt auf, denn beide Teams gingen nicht nur häufiger in die direkten Zweikämpfe, sondern auch wesentlich robuster. Vor dem Tor tauchten aber meist nur die Kölner auf. Wie schon der Führungstreffer von Uerdingen, war auch in der 55. Minute der Ausgleichstreffer von Timmy Thiele herausgespielt. Vorbereitet von Maximilian Rossmann, hatte es Thiele recht einfach den Treffer zu erzielen.

Fußball – 3. Liga – 35. Spieltag KFC Uerdingen – FC Viktoria Köln am 05.05.2021 im Stadion am Lotter Kreuz in Lotte Foto: Kaisen-Foto

So schnell war die Führung wieder dahin, zumal es der KFC auch nicht verstand selbst weiter das Zepter in der Hand zu behalten. Im Gegenteil, man musste sogar befürchten, noch mind. einen weiteren Treffer zu kassieren. Aber auch Köln verstand es nicht diese Unsicherheit des KFC zu nutzen. Zwar erspielten sich beide Teams in den Schlussminuten noch die ein oder andere Chance, etwas richtig zwingendes war aber nicht dabei.

Köln kann mit dem Punkt bei den abstiegsbedrohten Uerdingern gut leben, während es für den KFC eindeutig zu wenig war. Bereits am Samstag steht für Uerdingen eine weitere harte Aufgabe auf dem Plan. Bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Kaiserslauterern muss mehr als nur ein Punkt her. Mit dem SV Meppen, Bayern II, Kaiserslautern und Uerdingen, streiten sich vier Teams um die begehrten Plätze 15 und 16. Alle haben noch 3 Spiele vor der Brust und das bei nur einem Punkt Unterschied. Wer also von den Teams am kommenden Wochenende punktet, verschafft sich einen entscheidenden Vorteil im endspurt.

Bilder vom Spiel findet ihr hier: Sport Fotografie (kaisen-foto.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert